Sichere Kunst, auf Dauer und im Transit!

Gerade weil Kunst verunsichert, sollte sie versichert sein. Was bedeutet das? Und worauf muss geachtet werden?

Zu diesen Fragen hier eine kleine Improvisation über die Gleichzeitigkeit von Verunsicherung und Versicherung von Kunst, die treffend in einem Wort benannt werden kann: Artekuranz.

Weiterer Versicherungsschutz …

für Oldtimer, Youngtimer, Weine, Spirituosen, Schmuck, Design etc. Die genannten Sparten sind die Preissteigerungsgewinner der letzten Jahre. Man nennt das auch »Luxusanlagen«. Die FAZ vom 4. Mai 2020 hat das einmal gut aufgelistet: Bei Whiskey liegt der Wertzuwachs der letzten zehn Jahre bei 564%, bei Wein bei 120%, bei Oldtimern bei 194% und bei Schmuck bei 90%. Beim Design dürfte es ebenfalls bei einigen 100% liegen.

Deshalb ist es sehr wichtig, die richtigen Werte zu Grunde zu legen, um auch richtigen Versicherungsschutz zu haben. Sie kennen das bei Oldtimern als Wertgutachten. Bei Design-Objekten, Weinen, Spirituosen und Schmuck muss man Vergleiche mit Auktionsergebnissen durchführen.

Ferienimmobilien

Rund 2 Mio. Deutsche besitzen eine Ferienimmobilie, ungefähr die Hälfte davon im Inland, ca. 45% in den EU-Ländern. Kaufobjekte sind Immobilien aller Art: Altbauten oder Neubauten, Einzel- oder Reihenhäuser, Wohnungen, Stadtappartements und vieles mehr. Die Gründe für den Kauf einer Immobilie sind vielfältig: sich am Urlaubsort wie zuhause fühlen, weitervermieten, sich mit Immobilien gegen Inflation schützen und an der Wertsteigerung teilhaben, eine Altersvorsorge betreiben.

Ferienimmobilien unterscheiden sich deutlich von Erstwohnsitzen. Ferienimmobilien haben spezifische Schadenrisiken. Der Beratungsbedarf ist mindestens so groß wie der Versicherungsbedarf, aber die wenigsten Versicherer versichern Gebäude, die nicht ständig bewohnt sind. Und die Kosten für Ferienimmobilien sind bei den Gebäudeversicherern dreimal so hoch wie für ständig bewohnte Objekte.

Artekuranz für den privaten Haushalt: die All-in-Police

Das Motto ist: umfassend – d.h. es ist alles drin, was der moderne, mobile Mensch von heute als Versicherungsschutz für sein Hab und Gut braucht, und das zu einem Preis, der unter dem einer klassischen Hausrat-Versicherung liegt!

Wir bieten hier hervorragenden Allgefahrenschutz für Hausrat, Kunst und Wertsachen. Neuwertklausel und Unterversicherungsverzicht runden das Angebot ab. Zudem ist das Tragerisiko für Schmucksachen und Armbanduhren weltweit inkludiert. Auch Ihr privates Wohngebäude kann umfassend mitversichert werden.

Corporate Collections

Die Firmensammlungen sind zu einem festen Bestandteil der Unternehmenskultur vieler Firmen geworden. Die Deutsche Bank oder auch Würth haben früh eine bedeutende Sammlung moderner Kunst aufgebaut und waren damit ein wichtiger Trendsetter.

Es geht dabei nicht nur darum, ein paar Büros und Konferenzräume zu schmücken, sondern ein Sammlungskonzept zu implementieren, die Corporate Identity zu stärken und das kulturelle Engagement als Imagepotential zu heben.

Künstler:innen

Ohne Künstler:innen keine Kunst. Kunst macht Unsichtbares sichtbar. Dabei bedeutet Kunst auch Vielfalt, eine Vielfalt, die in den Menschen entsteht, die Kunst schaffen: KünstlerInnen.

Unsere Beratungsleistung als Versicherungsmakler bezieht sich auch auf Unsichtbares, wie Absicherung des Einkommens, Schutz im Krankheitsfall, Altersvorsorge, Versorgung von Hinterbliebenen.

Ausstellungen

Kunst muss gezeigt werden, Kunst muss in die Öffentlichkeit, also muss Kunst bewegt werden. In Museen und im öffentlichen Raum, in privaten Räumen und in Pop-up-Locations, bei Kunstvereinen und Stiftungen wird Kunst in Ausstellungen öffentlich.

Dabei wird Kunst verpackt, be- und entladen, transportiert, gelagert, gehängt, bestaunt und berührt. Sie als Aussteller tragen das Risiko. Erst mit einem umfassenden Versicherungsschutz und einer schnellen Hilfe im Schadensfall machen Sie diese Risiken kalkulierbar. Wir versichern Ihre Ausstellung gegen alle Gefahren, die sich beim Transport, beim Auf- und Abbau oder während der Ausstellung ergeben können, von »Nagel zu Nagel«, weltweit. Unser Netzwerk bietet auch Versicherungsschutz bei internationalen Ausstellungen mit hohen Versicherungssummen. Gern nehmen wir auch an Ausschreibungen teil. Wir bieten besten und günstigsten Versicherungsschutz.

Museen

Das Museum ist das Heiligtum der Musen. Vorläufer der heutigen Museen waren die »studioli« (Arbeits- und Sammlungskabinette) und die Kunst- und Wunderkammern der Renaissance. Dort herrschte noch das unsystematische Sammeln von Naturobjekten, Kunstgewerbe und Kunstgegenständen vor. Kaiser und Könige legten die Grundsteine für diese Sammlungen. Man denke an Schloss Ambras oder die Wiener Hofburg. Die bürgerlichen Museen folgten erst im 19. Jahrhundert und die Spezialisierung und Verbreitung nahm rasant zu. Jede Stadt hatte nun mehrere Museen aller Art und auch Privatmuseen fanden sich überall.

Es gilt diese Schätze zu bewahren und zu schützen. Spektakuläre Einbrüche und Brände der letzten Jahre sind nur die Spitze der Bedrohung. Und da sind wir beim Kern der Versicherungen angelangt. Prof. Waetzold (Vorstand der Nordstern Versicherung) sagte: »Der Schutz von Kulturgut ist unsere vornehmste Aufgabe«. Er war Generaldirektor der Berliner staatlichen Museen und sein Motto ist uns noch heute tägliche Verpflichtung.

Auktionshäuser

Schon Herodot berichtet im 5. Jahrhundert v. Chr. von Versteigerungen. Seit dem wird alles versteigert, was mobil und immobil ist : Häuser, Tiere, Kriegsbeute, Sklaven, Kolonialwaren, Kunstgegenstände, Schmuck, Oldtimer und vieles mehr.

Was ist es, das die Menschen an Versteigerungen so fasziniert? Dass manche sogar in einen »Bietrausch« verfallen, der der Sucht passionierter Glücksspieler kaum nachsteht. Es scheint diese besondere Aura zu sein – vor allem bei Kunstauktionen: In einem gehobenen Ambiente kann man Kunstobjekte prüfen, anfassen, drehen und wenden, denen man in einem Museum nicht zu nahe kommen dürfte. Dieser Atmosphäre einer Auktion kann sich kaum jemand entziehen, da sie doch ein zutiefst menschliches Bedürfnis berührt: etwas Begehrtes in offener Konkurrenz zu anderen zu erlangen. Erfolgreich ist bei den Bietgefechten, wer am meisten zu bieten hat und am geschicktesten taktiert. »Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten« – erst der Schlag des Auktionshammers bringt die Erlösung. Bis dahin haben die Teilnehmer eine Welle der Emotionen durchlebt: Begierde, Erwartung, Spannung, Bangen, Entschlossenheit, Enttäuschung und Glück.

Restaurator:innen

Als Restaurator:in sind Sie es gewohnt, mit wertvollen Dingen umzugehen und diese zu bewahren. Handwerkliches Können und größte Sorgfaltspflicht sind wichtige Merkmale Ihres Berufsstandes.

Wir bieten Versicherungsschutz für die in Obhut genommenen Exponate als kurzfristigen Vertrag oder als Jahresvertrag.

Kunstvereine

Als Mittler zwischen Künstlerinnen, Künstlern, Kommunen und kunstinteressierten Bürgern und Bürgerinnen, sind Kunstvereine Entdecker und Förderer meist von Gegenwartskunst vielfach auch aus ihrer Region. Sie organisieren nicht nur Ausstellungen und Events, sondern sind wichtige Kulturträger, sowohl in Städten als auch in ländlichen Regionen. Oft ehrenamtlich, aber immer professionell, gehen der Kunstverein und seine Mitglieder als Manager, Kuratoren, Kunsttransporteure, Eventmanager, etc. vielfältige Risiken ein.

Gemeinsam mit der ADKV haben wir Versicherungsprodukte entwickelt, die den Verein und seine Mitglieder umfassend in allen Haftungsfragen schützen, aber auch die Kunstgegenstände gegen alle Gefahren.

Galerien und Kunsthandel

Galerien und Kunsthändler spielen eine wesentliche Rolle im Kulturbetrieb. Natürlich sind sie ordentliche Kaufleute und widmen sich hier professionell und verantwortungsvoll einem Markt, der sich wie kein anderer in einem ständigen Wandel befindet. Sie sind aber auch Berater von öffentlichen Instituten und Privatsammlern, Pfleger von Kunstgütern, Förderer von Kunstschaffenden, Marktkenner, Ökonomen mit steuerlichen und juristischem Wissen, nicht zuletzt Aussteller und Kuratoren mit meist einer engen persönlichen Beziehung zu allen Beteiligten.

Die Risiken dieser leidenschaftlichen Arbeit sind teilweise offensichtlich, erst recht, wenn es um große Werte geht, sie sind aber oft auch versteckt und in Ihrer Vielfalt nicht überschaubar. Jeder weiß, dass man nicht alle Risiken ausschließen kann, aber man kann einen großen Teil davon kalkulierbar machen. Artekuranz kennt Kunst, kennt die Risiken und bietet die richtigen Lösungen.

Sammlungen & Collectables

Das Nahrungssammeln war in der Frühzeit der Menschheit existentiell und heute ist das Sammeln Grundnahrung für unseren Geist und unsere Psyche. Das Sammeln schafft Ordnung und Sicherheit in einer chaotischen Welt. Aber ohne Leidenschaft und Sachkenntnis geht es nicht. Es geht um einmalige Dinge zumeist und dem Wissen darüber und der Wertschätzung, die der Kenntnis der Historie entspringt.

Der Versicherungsschutz einer Hausratversicherung reicht für Ihre Sammlung nicht aus, er muss umfassend sein. Daher bieten wir die Allgefahrendeckungen für Ihr »Steckenpferd« an.

Allgefahrendeckung in der Galerie, auf Transporten, auf Messen

Die Versicherung der Kunstwerke in der Galerie, auf Transporten, im Lager oder auf Messen und Ausstellungen gibt es als Einzelversicherung oder als Jahresvertrag. Beim Jahresvertrag richtet sich die Prämie nach der festgelegten Versicherungssumme und der geplanten Geschäftstätigkeit der Galerie, wie Transportarten, Messen oder Ausstellungen. Nachmeldungen oder Veränderungen sind jederzeit möglich und werden unbürokratisch und kurzfristig bearbeitet.

Die Kunstwerke sollten einen umfassenden Versicherungsschutz haben. Ein Schadensfall kann angesichts der Werte von Kunstwerken Existenzen bedrohen, auch wenn der Schaden nicht von Galerist:innen oder Mitarbeiter:innen verschuldet wird. Die Kunstversicherung zeichnet sich durch eine Allgefahrendeckung aus. Auch der einfache Diebstahl, die Beschädigung des Kunstwerkes, die daraus resultierende Wertminderung und vieles andere mehr sind mitversichert. Auch gegenüber den Künstler:innen, die oft nicht versichert sind, ist es fair, die Werke mit einer umfassenden Versicherung abzusichern.

Weitere Besonderheiten der Kunstpolice

•  Versicherungsschutz in der Galerie, an anderen Ausstellungsorten oder Lagern
•  Mitversicherung von Eigentransporten oder Transporte durch die Künstler:innen
•  Einfache Nachmeldung von Summenüberschreitungen und Terminverschiebungen
•  Mitversicherung der Galerieeinrichtung einschl. Glasversicherung
•  Mitversicherung der Ausstellungstechnik

Haftpflichtversicherung für Galerien

Die Haftpflichtversicherung für Galerien deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab. Die Haftpflichtversicherung tritt immer ein, wenn Ihnen vorgeworfen wird, jemanden anderen geschädigt zu haben. Dabei haften Sie in unbegrenzter Höhe.

Welche Aufgaben hat die Haftpflichtversicherung?
Sie prüft, ob und in welcher Höhe für Sie eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht: Wenn ja, besteht die Aufgabe in der Wiedergutmachung des Schadens in Geld. Wenn nein, besteht die Aufgabe in der Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche (Passive Rechtschutzfunktion). Kommt es darüber zum Rechtsstreit, führt die Haftpflichtversicherung den Prozess und trägt die Kosten. Weist die Versicherung unberechtigte Ansprüche zurück, heißt es oft, die Kosten werden nicht übernommen.  Richtig ist, dass weder Sie noch die Versicherung bezahlen muss, weil dazu keine rechtliche Verpflichtung besteht.

Welche Deckungssummen sind versichert?
•  Personen-, Sach- und Vermögensschäden pauschal: 3.000.000 €
•  Bearbeitungsschäden: 250.000 € (Selbstbehalt 250 €)
•  Schäden an gemieteten Gebäuden durch Feuer, Explosion, Leitungswasser und Abwasser: 1.000.000 €  
•  Sonstige Schäden: 100.000 € (Selbstbehalt 500 €)

Was ist nicht versichert?
•  Schäden, die man selbst erleidet und Vorsatz
•  Ansprüche wegen Abhandenkommens von Sachen (dies deckt die »Versicherung der Kunstwerke« ab)
•  Schäden an gepachteten, gemieteten oder geliehenen Sachen
•  Haftpflicht fremder Unternehmen
•  Strafen und Bußgelder  
•  Gebrauch eines Kraftfahrzeuges  
•  Schäden und Mängel an Dingen, die die Versicherungsnehmer:innen hergestellt oder geliefert haben
•  Transporte und die Kunstwerke selbst